Aktuelle Nachrichten

Termine CDU Rheinhausen

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
CDU-Rheinhausen > Nachrichtenarchiv > Nachrichtenleser

Cölve-Brücke

14.02.2018, 03:44 von Klaus Mönnicks

Die letzte BV-Sitzung brachte es an den Tag.

 

Beteiligte Kommunen, Moers und Duisburg, so Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Baudezernent Carsten Tum, sind sich einig.

 

Die neue Brücke muss so schnell wie möglich realisiert werden.

 

Hemmschuh sei nicht der fehlende gemeinsame Wille und auch nicht die Finanzierung.

 

Hemmschuh ist,

einzig und alleine,

die Deutsche Bahn.

 

So benötigen die entsprechenden Planungsstellen der DB ab Antragsstellung mindestens 3 Jahre, um die für den benötigten Zeitraum der Streckensperrung erforderliche Fahrplanänderungen zu erstellen, berichtete Bürgermeister Fleischhauer.

 

Stellt sich hier die Frage: Warum konnte im April 2011, so die lokale Presse, die Duisburger Hafen AG bestätigen, dass das geplante Containerterminal Hohenbudberg über eine neue Betonbrücke am Stellwerk Hof an die L 473 n angebunden werden soll und im September 2012 in der Sitzung der Bezirksvertetung Rheinhausen der Fertigstellungstermin für April 2013 durch duisport bestätigt werden. Bei der Fertigstellung des Gesamtobjektes werde es keine Verzögerungen geben, denn der Entwurf des Planfeststellungsverfahrens läge bereits vor und die Erfüllung der Auflagen und Nebenbestimmungen seien von der Genehmigungsbehörde (Bezirksregierung) bereits schriftlich zugesichert (BV-Sitzung Rheinhausen 30. September 2012).

 

Und: Die Vorplanung des Baus dieser neuen Zufahrt erfolgte in enger Abstimmung mit der DB Netz AG, über deren Grundstück die Brücke führt (Presse am 12. Mai 2011). Das Projekt: Eine Stahlbrücke mit 72 m musste komplett demontiet, dann zwei aufwändige Rampen neu gebaut werden, um eine Betonbrücke mit 27 m neu zu platzieren.

 

Verfahrensverlauf Brücke Stellwerk Hof

 

Ankündigung des Baus   12.05.2011
BV Sondersitzung   15.12.2011
Bürgerbeteiligung   18.12.2011
Fertigstellung   April 2013

 

Stellt sich für die CDU Rheinhausen die Frage: „Wieso benötigt die DB Netz AG für die Planung der Cölve-Brücke 3 bis fünf Jahre, wenn die Planung und Fertigstellung der Brücke Stellwerk Hof von der Ankündigung bis zur Fertigstellung nur insgesamt 2 Jahre gedauert hat? Und das, obwohl der Brückentausch am Stellwerk HOF deutlich anspruchvoller war als es jemals das Cölve-Projekt sein wird.“

 

Die CDU Rheinhausen und die CDU-Fraktion Rheinhausen werden sowohl die Verantwortlichen auf Landesebene wie auch bei der Deutschen Bahn auffordern und entsprechend Druck ausüben, die Realisierung der Cölve-Brücke in der gebotenen Dringlichkeit - so wie bei der Brücke am Stellwerk Hof - auf den Weg zu bringen, um den drohenden Kollaps der Infrastruktur Bergheims zu verhindern.

 

Für die Richtigkeit

 

Klaus Mönnicks

 

Zurück