Termine CDU Rheinhausen

< September 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
CDU-Rheinhausen > Nachrichtenarchiv > Nachrichtenleser

Karl Josef Laumann zu Besuch in Rheinhausen

28.03.2011, 21:41 von Norbert Linn

Der Fraktionsvorsitzende der CDU stand Rede und Antwort

Karl Josef Laumann zu Besuch in Rheinhausen.

 

Am vergangenen Mittwoch, war der Fraktionsvorsitzende der CDU im Düsseldorfer Landtag, Karl Josef Laumann, bei der CAJ Rheinhausen, dem KAB Bezirksverband Wesel und dem CDU Stadtbezirksverband bei einer gemeinsamen Veranstaltung zu Besuch. Neben dem Oberbürgermeister der Stadt Duisburg kamen auch Mandats und Funktionsträger der Verbände sowie einige Ratsfrauen und Ratsherren der Stadt. Insgesamt war der Raum mit ca. 100 Personen gut gefüllt.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Henning Gerlach, Vorsitzender der CAJ in Rheinhausen, stieg der Fraktionschef der CDU direkt ins Thema ein. Für Laumann ist klar, jeder muss die Möglichkeit haben, schnell einen sicheren und vernünftig bezahlten Job zu finden. Es ist doch kein Wunder das junge Arbeitnehmer, die nur zeitlich befristete Arbeitsverträge erhalten kaum eine Familie gründen. Den jungen Menschen fehlt einfach die Planungssicherheit.

Außerdem sollte in der Leiharbeitsbranche „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ gelten.

Neben den Themen der Arbeitnehmerschaft, für die Karl Josef Laumann als ehemaliger Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales im Land NRW und als Bundesvorsitzender der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Deutschland wie kaum ein zweiter steht, kam die aktuelle Politik aus dem Landtag und die Auswirkung auf Rheinhausen nicht zu kurz.

Klaus Mönnicks, Ratsherr der Stadt Duisburg, machte auf die Verkehrsproblematik  in Rheinhausen aufmerksam und verwies ebenfalls auf die schlechte Verkehrsanbindung, fehlende Querspange, für Logport 4.

Der Fraktionsvorsitzende versprach das Thema mit nach Düsseldorf zu nehmen.

Außerdem sieht Laumann die Zukunft der Schule im Ganztagsunterricht, wie auch immer dieser gestaltet wird. „Das ist ein Problem für die CAJ und andere Jugendverbände sowie Vereine, die dann neue Wege finden müssen.“ stellt Henning Gerlach heraus. Für die Verbände ist es dann wohl notwendig mit Schulen zu kooperieren.

Ganz klar positioniert sich Karl-Josef Laumann beim Thema Neuwahlen.

Für Ihn steht es außer Frage, wenn die Landesregierung es nicht schafft, dass der Haushalt für das Jahr 2011 verfassungsgemäß ist, dann zieht er wieder vor das Verfassungsgericht in Münster. Allerdings muss die SPD schon mitziehen und so den Weg für Neuwahlen frei machen. Die CDU kann nicht allein den Landtag auflösen. Doch gerade die jüngeren Besucher der Veranstaltung stellt sich auch die Frage der Nachhaltigkeit bei einer immensen Neuverschuldung des Landes.

 

Besonders beeindruckt waren die Gäste der Veranstaltung über die klaren Worte des Landtagsabgeordneten.

Henning Gerlach hält fest, „Mich freut es, dass Gäste jeden Alters anwesend waren und sich auch in die Diskussionen eingebracht haben.“

Die Veranstalter werten diese gemeinsame Aktion als Erfolg.

Zurück