Termine CDU Rheinhausen

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
CDU-Rheinhausen > Nachrichtenarchiv > Nachrichtenleser

Kruppstraße wieder das Aschenputtel

20.10.2014, 22:19 von Klaus Mönnicks

Die Beschlussvorlage 14-1002 für die BV-Sitzung am 30.10.2014 behandelt den Um- und Ausbau von Gemeindestraßen 2015 im Bezirk Rheinhausen.

Wieder ohne Kruppstraße (Fahrbahn- und Radwegsanierung in Richtung Friemersheim) von Tor 1 bis zur Ampelkreuzung Bismarckstraße. CDU Ortsverbandsvorsitznder Klaus Mönnicks bittet die Bezirksvertreter, dieses als Fall äußerster Dringlichkeit zu beantragen.

 

Begründung:

 

Der angeführte Bereich der Kruppstraße wird seit Inbetriebnahme von Logport 1 in immer größerem Umfang zur An- und Abfahrt und zum Querungsverkehr von LKW`s genutzt. Belastungsbedingt sind in diesem Abschnitt erhebliche Fahrbahnschäden (Schlaglöcher und Fahrspurrillenbildung) zu verzeichnen, die durch die erhebliche Belastung weiterhin ausbilden werden.

Abgesehen von der Schädigung der Fahrbahn und den damit verbundenen Folgeschäden des Fahrbahnunterbaus (Kanäle) kommt es zu einer unverantwortlichen Gefährdung des Radfahrerverkehrs in Richtung Friemersheim, denn die Fahrradfahrer müssen aus zwei Gründen auf die Fahrbahn ausweichen: Der vorhandene Radweg ist wegen Unbefahrbarkeit gesperrt und der gegenläufige auf der anderen Straßenseite darf aus ordnungsbehördlicher Sicht wegen fehlender Breite nicht gegenläufig genutzt werden (SPD Antrag BV Rheinhausen vom 11.10.2014)

Die vorhandene und noch zu erwartende Verschlechterung der Straßenschäden erlauben dem Radfahrer nicht, das Rechtsfahrgebot der StVO einzuhalten, sondern zwingen ihn, den Schäden zur Straßenmitte hin auszuweichen.

Dieses führt, bei einem ohnehin für den gegenläufigen LKW- und auch PKW Verkehr zu engem Straßenquerschnitt, zu einer unverantwortlichen Gefährdung der Radfahrer, insbesondere in der bevorstehenden dunklen Jaherszeit.

Aus diesem Grund bitte ich die Bezirksfraktion, die Aufnahme des benannten Abschnitts der Kruppstraße mit höchster Priorität in den Maßnahmenkatalog vorzubereiten.

 

Antragsverlauf:

  • Erstmals beantragt von der CDU Fraktion in der BV Sitzung vom 10.03.2005.
  • Erneuter Antrag in BV Sitzung vom 09.11.2006 
  • CDU Antrag Aufnahme in die Haushaltsplanung 2007
  • CDU Anfrage BV Sitzung 10.05.2007 Aufnahme in das Jahresprogramm 2007

Zurück