Termine CDU Rheinhausen

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
CDU-Rheinhausen > Nachrichtenarchiv > Nachrichtenleser

Neujahrsbegegnung CDU-Rheinhausen

28.01.2011, 16:53 von Norbert Linn

Die Neujahrsbegegnung der CDU war ein toller Erfolg

In mittlerweile gewohnt festlichem Rahmen führte der CDU-Ortsverband-Rheinhausen seine Neujahrsbegegnung 2011 auf der Sioux Montana Ranch durch.

 

Nicht nur Tradition für den Ortsverband Rheinhausen, sondern auch lieb gewonnene Tradition für viele Vorstände der Vereine, mit denen der Vorstand des CDU ganz jährig und das schon über viele Jahre hinweg intensive freundschaftliche Beziehungen pflegt.

So konnte der Vorsitzende Klaus Mönnicks neben den politischen Gästen Vertreter aus über 30 Vereinen in seiner Ansprache herzlich willkommen heißen.

 

Auch Oberbürgermeister Adolf Sauerland wurde bei seiner Begrüßung durch Mönnicks von den Anwesenden mit anhaltendem Applaus willkommen geheißen.

In seiner Ansprache, die in zwei Liedervorträge von Melanie Zink, begleitet von Akkordeon und Klavier, eingebunden war, stellte er in ehrlicher,offener und sachlicher Art die finanzielle Situation der Stadt Duisburg im Haushaltsjahr 2011 dar.
Auch das für Ihn schwierige Thema "Loveparadetragödie" ließ er nicht unausgesprochen, sondern er entschuldigte sich bei allen Betroffenen und sprach ihnen seine Anteilnahme aus und wer ihn länger kennt der spürt seine Anteilnahme, die deutlich in seiner Wesensveränderung zum Ausdruck kommt.

 

Mönnicks bedankte sich auch bei Familie Wiesner für die Bereitstellung der Lokation und deren persönlichem Einsatz. Zum Dank dafür findet eine Spendensammlung auf dieser Veranstaltung statt, die in diesem Jahr, wie immer einen Betrag von knapp 520,00 € erbrachte, den Familie Wiesner nicht in die eigene Kasse fließen läßt, sondern aus der eigenen Kasse aufstockt auf 600,00 € und einem Ärzteehepaar mit auf den Weg gibt, das sich in Vietnam seit 10 Jahren um die Versorgung und Betreuung von bedürftigen Kindern bemüht.

 

Dafür, dass sich die Gäst wirklich als Gäste wohl fühlen konnten, sorgte die Junge Union Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen, indem sie und allen voran der Vorsitzende Alan Günes das Catering übernahmen. So genossen die Gäste bei Speis und Trank nicht nur das Dargebotene, sondern auch die Möglichkeit, mit der Politik ins Gespräch zu kommen ehe dann um 16:30 die Saloontüren geschlossen wurden.

Zurück